Island 2017: Mein dritter Tag auf den Strassen von Island

Island_flagHeute habe ich einen Tagesausflug nach Jökulsárlón, der grossen Gletscherlagune gemacht.
Da ich ja für zwei Nächte im Hotel Hotel Geirland eingecheckt habe, konnte ich diese Fahrt mit leichtem Gepäck, sprich Fotoausrüstung antreten.

Für die rund 95km Richtung Osten brauchte ich gut eineinhalb Stunden. In Island gilt ausserorts generell eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 90km/h. Autobahnen gibt es hier nicht, resp bloss in der Region von Reykjavík, und selbst wenn man eine schnurgerade, asphaltierte Strasse vor sich hat, auf der vor einem und hinter einem weit und breit kein anderes Auto zu sehen ist, wäre eine Geschwindigkeitsbusse das Letzte, das ich hier bezahlen möchte…

Gestern war ich mir noch nicht sicher, ob sich die Fahrt lohnen würde. Der Wetterbericht war nicht besonders, und ich wollte nicht so weit fahren, um dann dort im Regen zu stehen.
Aber das Wetter hätte heute morgen nicht besser sein können: strahlender Sonnenschien und kein Wölkchen weit und breit. 🙂

Bei der Lagune angekommen, war ich erst einmal baff über der Schönheit dieses riesigen Gletschersees (rund 18 Quadratkilometer). Spiegelglattes Wasser und überall kleinere und grössere Eisberge. Die strahlende Sonne tat dann noch ihr Übriges mit dazu, dass sich dem Betrachter eine schon fast kitschige Postkartenszene bot.

Auf er Rückfahrt machte ich unterwegs noch einige Mal Halt, um diese aussergewöhnliche Landschaft mit der Kamera festzuhalten.

Im Hotel Geirland angekommen, musste ich leider feststellen, dass das Wetter nun doch umgeschlagen hatte. Der Himmel ist nun komplett wolkenverhangen und es nieselt leicht. Hoffentlich ändert das Wetter bis morgen wieder. Sonst wird die nächste Etappe eine ziemlich nasse Angelegenheit.

Morgen fahre ich wieder zurück Richtung Westen in die Gegen von Selfoss, wo ich im Hotel Borealis die nächste Nacht verbringen werde.

P.S.: Selbstverständlich gibt es auch von diesem Ausflug wieder eine Galerie.

 

Summary
Today I made a roundtrip to the glacier lagoon of Jökulsárlón.
It was a drive of about one and a half hours through stunning landscapes.

On arrival at Jökulsárlón, I was overwhelmed by the sheer beauty of this glacier lake with it’s clear water and all those icebergs swimming in it. Since there was super weather with the sun shining, the scene looked like postcard.

On my way back I made some stops, so I could catch those beautiful landscape with my camera.

Tomorrow I will drive back to the area of Selfoss where I will spend the night at the Hotel Borealis.

Die grosse Gletscherlagune
Jökulsárlón
Die grosse Gletscherlagune
Jökulsárlón

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.