Island 2018: Und los geht’s…

Island_flagDie Koffer sind gepackt und verladen. 🙂

In einer halben Stunde fahre ich los und bringe mein Auto erst einmal in die Werkstatt. Die können dann in aller Ruhe in den nächsten 10 Tagen den grossen Service machen, die Räder wechseln und noch ein paar kleinere Reparaturen vornehmen. Passt perfekt, denn ich brauche den Wagen ja für eine Weile nicht… 😉

Von der Garage geht’s dann an den Flughafen zum Einchecken und um 14:00 hebt mein Flieger von Zürich in Richtung Keflavík (KEF) ab.

In Keflavík erwartet mich ein bewölkter Himmel mit einer leichten Tendenz zu Regen bei ca  10 Grad Celsius.
Aber nach meiner Erfahrung mit dem Wetter in Island kann sich das ganz schnell ändern.
Wir werden sehen… 😉

Nachdem ich den Mietwagen übernommen und im Hotel eingecheckt habe, möchte ich noch die Miðlína besuchen, die Brücke, die den europäischen mit dem amerikanischen Kontinent verbindet. Falls die Zeit vor dem Eindunkeln noch reicht, und auch das Wetter einigermassen mitspielt. und von da anschliessend noch ein paar Kilometer weiter zu den heissen Quellen von Gunnuhver.

Mal schauen, was drin liegt.

Und morgen geht es dann los mit meiner geplanten Tour. Auch da werde ich je nach Wetter wohl ein paar Routenanpassungen machen müssen. Aber das beurteile ich jeden Tag neu und entscheide mich, wenn ich weiss, wie die Wettersituation an den betreffenden Tag aussieht.

Wie auch das letzte Mal werde ich versuchen, hier täglich einen kurzen Bericht zur aktuellen Etappe zu veröffentlichen.

Also…

Stay tuned.

Ein Gedanke zu “Island 2018: Und los geht’s…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.