Lofoten 2019/20: Fahrt von Tromsø nach Svolvær

Nun bin ich also auf den Lofoten, genauer gesagt in Svolvær, und ich habe in einem Rorbu Quartier bezogen. 🙂

Die Fahrt mit dem Bus von Tromsø nach Svolvær dauerte siebeneinhalb Stunden, wobei darin der einstündige Mittagshalt beim Polar Park inbegriffen ist. Leider war das nicht genug Zeit, um den Park mit seinen Tieren zu besuchen. Es blieb bei einem Sandwich und etwas zu trinken.

Am frühen Morgen, als alles noch dunkel war, ging es in Tromsø um 09:00 Richtung Süden los. Und wir kamen am späten Abend, als alles schon wieder dunkel war, um 16:30 in Svolvær an. 😉
Effektiv war es aber nie wirklich taghell. Die hellste Zeit des Tages zwischen 11:00 und 12:30 war eigentlich noch Dämmerungslicht. Natürlich hatte auch das schlechte Wetter dazu beigetragen, dass es noch etwas dunkler war.
Abgesehen von ein paar kurzen Unterbrüchen regnete es auf der ganzen Strecke. Und je weiter wir in den Süden kamen, der allerdings immer noch nördlich des Polarkreises liegt (sic!), desto weniger Schnee war zu sehen.

Beim Polar Park wurde es kurz vor unserer Weiterfahrt noch ein bisschen lustig, als ein gemieteter Audi mit fünf jungen, hippen Japanern heranfuhr, und die mich fragten, wo hier der Parkplatz sei.
Wer bin ich denn? Sehe ich aus wie ein Parkwächter?
Na denn. Man ist ja nicht so (obwohl alles angeschrieben und sehr gut erkennbar war).
Ich habe sie zuhinterst auf den fast leeren Parkplatz geschickt, der komplett vereist war (wie die ganze Umgebung dort). Und wie ich vermutet hatte, hatte keiner der jungen Männer und Frauen Spikes, die man an die Schuhe hätte montieren können.
Es war schon lustig, denen bei Aussteigen zuzusehen. Das Gekreische (auf Japanisch) ging los, kaum hatten die die Autotüren geöffnet, und dauerte an, bis alle fünf in ihren stylischen, aber völlig ungeeigneten Wintermänteln und Schuhen beim Restaurant angekommen waren. Und in den Händen balancierten alle Handy und Kamera. Noch nie etwas von Taschen gehört? 😉
Es haben es übrigens alle geschafft ohne zu stürzen…
Auf die Idee, mit dem Auto zum Restaurant zu fahren, und dort vier von ihnen (vor allem die Frauen mit ihren modischen Witzen von Schuhen) auszuladen, während der Fahrer den Wagen später parkiert hätte und so der Einzige gewesen wäre, der übers Eis gemusst hätte, kamen die nicht.
Leider konnte ich die Szene nicht fotografieren. Das wäre zu sehr aufgefallen. Ich hatte schon genug damit zu tun, mein Grinsen zu unterdrücken und völlig erstaunt und voller Mitleid zu schauen.
Es versteht sich von selbst, dass ich Spikes montiert hatte, und deshalb problemlos auf dem Parkplatz herumspazieren konnte.

Hier in Svolvær schüttet und stürmt es heute Abend wie gestern in Tromsø. Morgen soll das Wetter aber besser werden, was für mich super in meine Pläne passt. Ich möchte während meines Aufenthaltes hier zumindest einmal nach Henningsvaer fahren. Dieses interessante Fischerdorf liegt auf mehrere kleinere Inseln verteilt, welche untereinander mit Brücken verbunden sind.
Als ich letztes Jahr dort war, hatte es auch ziemlich geregnet und gestürmt. Daher möchte ich noch einmal dort hin, und mir den Ort in Ruhe trockenen Fuss anschauen…
Ich kann morgen um 10:00 hier in Svolvær meinen Mietwagen übernehmen. Von da an bin ich mobil, und wenn die Wetterprognosen zutreffen, fahre ich gleich nach Henningsvaer.

Natürlich war aus dem fahrenden Bus nicht viel mit Fotografieren. Leider hält der auf Wunsch eines Einzelnen auch nicht überall an, wo man gerne ein Bild schiessen würde. Daher auch heute mehrheitlich Handyaufnahmen aus dem Bus.

on the road from Tromsø to Svolvær
on the road from Tromsø to Svolvær

 

Stay tuned

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.