Norwegen 2022: Der Roadtrip beginnt

Flagge_NorwegenGleich vorweg: Heute war ein wunderschöner Tag. Den ganzen Tag schien die Sonne und am Himmel sah man keine einzige Wolke. Und wenn man sich im Windschatten aufhielt, war die Durchschnittstemperatur heute um die 10 Grad Celsius. Wenn das so weiter geht, muss ich mir noch Sonnencreme kaufen.

Am Morgen musste ich, nachdem ich aus dem Hotel ausgecheckt hatte, wieder zurück zum Flughafen, um meinen Mietwagen zu übernehmen. Die Fahrt vom Stadtzentrum Trondheim zum Flughafen dauert etwas mehr als eine halbe Stunde.
Dieses Mal hatte ich das Taxi am Vorabend in Trondheim bestellt und bekam so einen 25% günstigeren Preis als für das Taxi, welches ich von Zuhause für die Fahrt in die Stadt organisiert hatte. Diese Buchung hatte ich nämlich über booking.com gemacht, und ich denke, die schlagen jeweils noch ordentlich Gebühren drauf.

Am Flughafen von Trondheim kriegte ich bei Europcar einen praktisch neuen, roten Suzuki SX4 Hybrid. Der Kofferraum ist gerade gross genug, um meine beiden Koffer hineinzuzwängen. Aber ansonsten ist es ein praktischer Wagen mit genug Komfort. Und da ich ohnehin meistens über Land fahre, und somit nie schneller als 80km/h fahren darf, muss es auch keine Rakete sein.

Die Fahrt dauerte gute dreieinhalb Stunden. Ich hatte eine wunderschöne Fahrt strahlender Sonne. Die ersten 50 km waren Autobahn. Das war natürlich nichts besonderes. Aber danach fuhr ich auf Hauptstrassen, über Pässe, wo der Schnee neben der Strasse noch meterhoch liegt, entlang vollständig zugefrorener Seen und natürlich Kilometer lang entlang von Fjorden. Kurz vor Kristiansund hatte ich dann die erste Fähre. Ich konnte einfach auf die Fähre fahren und am Zielhafen wieder runter. Abgerechnet werden die Fähren wie auch die Maut von Brücken und Tunnel über das Nummernschild. Da werde ich dann nach der Fahrzeugabgabe eine Belastung von Europcar auf der Kreditkarte haben.

Nun bin ich für zwei Tage in Kristiansund. Die Stadt ist auf vier Inseln verteilt. Wenn morgen das Wetter immer noch so top ist, werde ich versuchen, mit einem Ausflugsschiff alle vier Inseln zu besuchen.

Weiter hoffe ich, dass es morgen Abend immer noch so sein wird, dass ich in der Stadt ein paar Nachtaufnahmen machen kann. Heute habe ich einige Test aus meinem Hotelzimmer gemacht. Ich kann von meinem Zimmer die ganze Bucht überschauen.

Heute habe ich noch den Link zum Bilderserver eingerichtet, als ich in Trondheim auf das Taxi wartete.
–> Galerie Norwegen 2022

Stay tuned.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..