Norwegen 2018 – Leichte Anpassung der Route

Norwegen

Norwegen Frühling 2018 - Gesamtroute

Nachdem ich nun vom Reisebüro die definitiven Reiseunterlagen erhalten habe (nachdem ich die Restzahlung geleistet hatte), habe ich mich entschieden, für die Etappe von Svolvær nach Narvik am 5.6.18 eine Änderung der Strecke zu planen. Ich werde nicht auf der südlichen Route via zwei Fährverbindungen nach Narvik fahren, sondern über die Nordroute an einem Stück auf der Strasse.
Möglich wird dies durch die neue Strassenverbindung Lofast mit mehreren Tunnel und Brücken von Fiskebøl nach Gullesfjord, die über eine Milliarde gekostet haben soll, und die nicht einmal Maut kostet.
Somit spart mir diese Route nicht nur die Kosten für die Fährstrecken, sondern macht mich auch zeitlich flexibler, da ich nicht auf Abfahrtszeit der Fährschiffe achten muss.
Ausserdem sehe ich so auch mehr von der Landschaft. 🙂

Allerdings ist das Wetter laut Prognosen nicht gerade berauschend:
MeteoBlue ist leider ein sehr zuverlässige Seite, wenn es um Wetterprognosen geht.
Und dort steht nun eine Woche vor meinem Abflug, dass es bei meiner Ankunft in Tromsø regnen wird, und dass es die nächsten Tage auch so bleiben wird. 😦
Ein wenig besser wird es dann, wenn ich mit meiner Tour über die Inseln am Dienstag beginne und Richtung Süden fahre. Und auch wenn dann immer wieder mit Regen gerechnet werden muss, so wird das Wetter umso besser, je weiter südlich ich komme.
Die Temperaturen bewegen sich im Moment zwischen 7 und 11 Grad Celsius, und dabei bleibt es vorläufig auch. Diese Temperaturen machen mir allerdings nichts aus. Das ist bloss eine Frage der richtigen Kleidung, und ich mag es lieber etwas kühler als zu heiss… 😉
Auch dieses Wetter überrascht mich nicht. Damit muss man an Orten rechnen, an denen das Klima grundsätzlich etwas rauher ist. Und in Nordnorwegen hat der Frühling eben erst begonnen.
Trotzdem habe ich gehofft (und hoffe noch immer), dass der Himmel nicht die ganzen 11 Tage bewölkt ist, und es regnet und stürmt. Damit ich auch die Chance habe, Bilder mit (Mitternachts-) Sonne zu schiessen. Wir werden sehen.

Hier noch einmal die angepasste Route:

27.5.18 Flug von Zürich via Oslo nach Tromsø.
Aufenthalt in Tromsø im Clarion Collection Hotel With (2 Nächte).
29.5.18 Übernahme des Mietwagens in Tromsø und Fahrt nach Skaland. Unterwegs Fährpassage von Brensholmen nach Botnham (ca 45′).
Aufenhalt in Skaland im Hotel Hamn i Senja (2 Nächte).
31.5.18 Fahrt nach Nyksund. Unterwegs Fährpassage von Gryllefjord – Andenes (ca 90′). Eventl Whalewatching in Andenes.
Aufenhalt in Nyksund in der Pension Nyksund Ekspedisjonen (1 Nacht).
1.6.18 Fahrt nach Mortsund. Unterwegs Fährpassage von Melbu nach Fiskebøl (ca 30′).
Aufenhalt in Leknes/Mortsund im Hotel STATLES Rorbu- og Konferansesenter AS (2 Nächte).
3.6.18 Fahrt nach Svolvær.
Aufenthalt in Svolvær im Thon Hotel Lofoten (2 Nächte).
5.6.18 Fahrt nach Narvik.
Aufenthalt in Narvik im Quality Hotel Grand Royal (1 Nacht).
6.6.18 Fahrt nach Tromsø.
Aufenthalt in Tromsø im Clarion Collection Hotel With (1 Nacht). Abgabe des Mietwagens.
7.6.18 Rückflug via Oslo nach Zürich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.