Reisen zu Zeiten von CORONA: Stockholm

Flagge_Schweden

Heute bin ich für ein verlängertes Wochenende nach Stockholm geflogen. 🙂

Dieser Trip stand schon lange auf dem Programm. Mein letzter Besuch in der Schwedischen Hauptstadt liegt 12 Jahre zurück.

Jedes Jahr mache ich zu meinem Geburtstag eine Städtereise.
Stockholm war eigentlich schon vor zwei Jahren geplant (und gebucht) gewesen. Aber dann konnte ich wegen gesundheitlichen Problemen im Sommer 2019 nicht reisen und musste den Trip absagen.
Letztes Jahr liess es die COVID-Lage in Schweden nicht zu, die Reise nachzuholen. Also ging ich nach Amsterdam. 🙂

Nun hat es aber geklappt. Und das Wetter spielt auch mit. Laut Vorhersage soll es das ganze Wochenende sonnig bleiben, bei ca 25 Grad Celcius.

Heute Abend habe ich den ersten Spaziergang in die Altstadt (Gamla Stan) gemacht. Da es im Norden im Sommer immer sehr lange hell ist, konnte ich dabei auch noch ein paar schöne Schnappschüsse machen.

Morgen will ich zuerst in den Skansenpark. Das ist das älteste Openair Museum, zu dem auch ein Zoo und ein Aquarium gehört. Unter anderem ist der Skansenzoo einer der wenigen Zoos in Europa, der einen australischen Inlandtaipan (Oxyuranus microlepidotus) hält. Das ist die giftigste Landschlange der Welt. Nicht nur dass es nur ganz wenige Zoos auf der Welt gibt, die diese Schlange halten. Sie lebt auch in der Wildnis in einer so abgelegenen und unwirtlichen Gegend, dass man sie kaum zu Gesicht kriegt. Ich würde mich freuen, wenn es mir gelingen würde, die „Fierce Snake“ im Terrarium zu fotografieren.

Danach werde ich wohl der Vasa einen Besuch abstatten und eventuell auch noch das ABBA-Museum aufsuchen.
Die Vasa ist ein altes Kriegsschiff, das 1628 auf seiner Jungfernfahrt wegen Konstruktionsfehlern sank. Dank der besonderen Zusammensetzung des Meerwasser der Ostsee zersetzte sich das Wrack über die Jahrhunderte kaum, und konnte in den 1960er Jahren praktisch unversehrt geborgen werden. In den 1980er Jahren wurde über die alte Werft, in der das Wrack lag, ein Museum gebaut.
Da das Vasa-Museum und das ABBA-Museum auch im Stadtteil Djurgården liegen, kann ich das gut kombinieren.

Wie schon vor einem Monat in Island sind auch hier die Nächte sehr kurz und hell. Da wird es sich nun zeigen, wie ich schlafen kann. Es ist jetzt 23:20 und draussen ist Dämmerung.

Stockholm_2021_01_1001667_kl

Stay tuned.

Ein Gedanke zu “Reisen zu Zeiten von CORONA: Stockholm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.